. .

Rechtsgrundlagen in Deutschland

Sinnvoll ist es zur Unterscheidung der verschiedenen rechtlichen Grundlagen in Deutschland, die für Betroffene von Menschenhandel Relevanz haben, das jeweilige Ziel und den Zweck des Gesetzes zu betrachten.

Regelungen, die Straftaten definieren


Regelungen, die den Aufenthalt betreffen


Regelungen, die den Leistungsbezug betreffen


Regelungen, die zivilrechtliche Ansprüche betreffen


Regelungen, die Opferschutz und Opferentschädigung betreffen


Regelungen zum Strafverfahren


Stand: Mai 2017

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Spenden und unterstützen

Neuigkeiten

Der KOK e.V. ist Mitglied im Forum Menschenrechte, ein Zusammenschluss von über 50 Deutschen Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die sich für den verbesserten...

lesen

Vom 16.-17.05. haben das BKA und der KOK einen gemeinsamen Kooperationsworkshop für Polizist*innen und Mitarbeiter*innen von Fachberatungsstellen für Betroffene...

lesen

Die evangelischen Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel Nadeschda, Dortmunder Mitternachtsmission und die Beratungsstelle für Migrantinnen im...

lesen