. .

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.

Kernforderungen Koordinierungskreis gg Menschenhandel zum Koalitionsvertrag

Der KOK e.V. ist ein Zusammenschluss von Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel und weiteren Organisationen, die zu Menschenhandel, Ausbeutung und Gewalt an Migrantinnen arbeiten.

Der KOK hat seine Kernforderungen zu den Koalitionsverhandlungen formuliert und an die Mitglieder der Sondierungsgruppe und weitere Politiker*innen verschickt. Lesen Sie hier unsere Kernforderungen.

Neuigkeiten

In seinem detailliert begründeten Beschluss vom 17.08.2017 spricht das SG einem Spanier Anspruch auf vorläufige Leistungen zu und übt umfassend Kritik am...

lesen

Die geschützte Unterbringung von Betroffenen des Menschenhandels in Deutschland ist nicht gesichert!

Auf dieses Problem weist der KOK in seiner heute...

lesen

Der KOK hat seine Kernforderungen zum Koalitionsvertrag formuliert und an die Mitglieder der Sondierungsgruppe für die Koalitionsverhandlungen sowie an weitere...

lesen

Newsletter

KOK-Newsletter 
Nr. 03/17
erschienen
mehr >>>

Ausstellung

KOK Ausstellung

„Menschenhandel – Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland“
Information/Ausleihoptionen

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Jetzt spenden

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

Termine

Datum: 13. Nov 2017 bis 14. Nov 2017
Ort: Berlin
Datum: 15. Nov 2017
Ort: Berlin