. .

Fachgespräch - Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung von Frauen

Das gemeinsame Fachgespräch "Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung und schwere Arbeitsausbeutung von Frauen" von Brot für die Welt und dem Bundesweiten Koordinierungskreis gegen Menschenhandel wird am 28. März 2017 ab 18:00 Uhr in den Räumen von Brot für die Welt in Berlin stattfinden. Im Rahmen des Fachgesprächs möchten wir gemeinsam mit Expert*innen über die Fragestellung diskutieren, ob Frauen im Bereich Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung oder schwere Arbeitsausbeutung in der Öffentlichkeit anders wahrgenommen werden und worin mögliche Ursachen liegen könnten. Neben der Autorin der Studie „Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung und schwerer Arbeitsausbeutung von Frauen – Ein nicht gesehenes Phänomen?“ freuen wir uns, Vertreter*innen von Beratungsstellen, des Bundeskriminalamts, des Deutschen Instituts für Menschenrechte, des Deutschen Gewerkschaftsbundes sowie der Bundespolitik begrüßen zu können.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich diesen Termin schon heute vormerken.

Bitte melden Sie sich unter dem folgenden Link bis zum 20.3.2017 an:
bfdw.de/menschenhandel

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Jetzt spenden

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.