. .

Detailansicht

KOK Kurzbroschüre: Menschenhandel zur Ausbeutung von Betteltätigkeit und strafbaren Handlungen

Der KOK e.V. hat seine Reihe der Kurzbroschüren zum Thema Menschenhandel erweitert und eine Broschüre zu Menschenhandel – Ausbeutung von Betteltätigkeit und strafbaren Handlungen veröffentlicht.

Hierhin werden die Ausbeutungsformen Ausnutzung von Betteltätigkeit und strafbaren Handlungen erläutert und anhand von Fallbeispielen illustriert sowie das Konzept der Straffreiheit für Betroffene von Menschenhandel (Non-Punishment-Clause) beschrieben. Die neuen Straftatbestände zu Menschenhandel und Ausbeutung werden verständlich erläutert, rechtliche Entwicklungen dargestellt und die Arbeit des KOK e.V. und der spezialisierten Fachberatungsstellen präsentiert.

Die Broschüre gibt einen Überblick über bestehende Kooperationen mit anderen Beratungsstellen und geht der Frage nach, was noch getan werden muss. 

Sie eignet sich besonders, um fachfremden, interessierten Personen einen einfachen, kompakten Überblick zu diesem Thema zu vermitteln. 

Die Broschüre ist kostenlos verfügbar und kann als pdf heruntergeladen oder beim KOK e.V. als Druckversion angefordert werden. Bei einer hohen Stückzahl bitten wir um Erstattung der Portokosten.

Die Kurzbroschüren sind auch zum Thema Menschenhandel zur Arbeitsausbeutung sowie Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung erhältlich. Sie liegen auch in englischer Sprache vor.

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Spenden und unterstützen

Neuigkeiten

Das Landgericht Düsseldorf verurteilte am 17.11.2016 zwei Männer, die über Jahre Frauen nach der sogenannter `Loverboy-Methode´ und einem perfiden System von...

lesen

Am 7.2. beschlossen CDU/CSU und SPD den Entwurf des Koalitionsvertrages.

Wir begrüßen es, dass die Parteien in Kapitel 4 „Bekämpfung von Gewalt gegenüber...

lesen

Das LG Münster spricht in seiner Entscheidung vom 07.12.2017 einem Opfer sexuellen Missbrauchs 25.000 Euro Schmerzensgeld zu und wertet...

lesen