. .

Detailansicht

BBMeZ

Name der EinrichtungBBMeZ
Beratung für Betroffene von Menschenhandel und Zwangsprostitution im Verein für Innere Mission Bremen
StatusMO
Straße und Hausnr.Am Brill 2-4
5. Etage
Postleitzahl28195
OrtBremen
BundeslandBremen
Telefon (Büro)0421 / 98966241
Telefon (Beratung)0421 / 98966241
Telefon (Mobil) /
TrägerVerein für Innere Mission in Bremen
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Trans*
sonstige Zielgruppen
ÖffnungszeitenMo. bis Do. 8:00 Uhr - 16:45 Uhr Fr. 8:00 Uhr - 13:00 Uhr
tel. Erreichbarkeit
E-Mail (Beratung)bbmez@imhb.de
E-Mail (Büro)bbmez@imhb.de
Fax0421 / 98966297
Web-Sitehttp://www.inneremission-bremen.de
Angebotsprofil sichere Unterkunft
Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
psychosoziale Prozessbegleitung/ Zeuginnenbegleitung
aufsuchende Beratung (d.h. Beratung außerhalb der Beratungsstelle)
Fortbildung/Beratung für Fachkräfte
Präventionsangebote
Begleitung zu Polizei, Ärzt*Innen, Anwält*Innen, Behörden und Ämtern
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Menschenhandel
Art der Einrichtung Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit Räume / sind rollstuhlgerecht
Räume / barrierefreie Toiletten vorhanden
Aufsuchende Angebote für Betroffene
Sprachen Englisch
Spanisch
andere Sprachen
Bemerkungen /
Besonderheiten
Die Beratung findet unabhängig von der Konfession statt. Keine festen Öffnungszeiten der Beratungsstelle Persönliche Beratungsgespräche nach telefonischem Vorgespräch mit Terminvereinbarung Beratung in weiteren Sprachen mithilfe von Dolmetscherinnen möglich Zuständig für Bremen, Beratung für Betroffene von außerhalb nur sehr eingeschränkt möglich
weitere InformationenBeratung und Begleitung von Betroffenen von Menschenhandel und Zwangsprostitution. Ziel ist die bestmögliche Stabilisierung der Klientinnen. Die Interessen der Klientinnen stehen hierbei im Mittelpunkt. Sensibilisierungsarbeit in Form von Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen Politische Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
letzte Änderung12.11.2018 15:03

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Neuigkeiten

Der vierte und für diese Jahr letzte Newsletter ist erschienen. Wie in jedem Jahr gibt die Rubrik Wissen einen Rückblick auf einige der wichtigsten Ereignisse...

lesen

Er gibt eine Übersicht über einige der wichtigsten Ereignisse, politischen und gesetzlichen Entwicklungen rund um die Themen Menschenhandel und Ausbeutung sowie...

lesen

KOK bietet am 29.1. sowie am 28.3. das Webinar „Einführung in das Phänomen Menschenhandel – Hintergründe, Erkennen und Schutz der Betroffenen“ für...

lesen