. .

Detailansicht

FRANKA Fachberatung für von Menschenhandel betroffene Frauen

Name der EinrichtungFRANKA Fachberatung für von Menschenhandel betroffene Frauen
StatusMO
Straße und Hausnr.Hermannstr. 6
Diakonisches Werk Region Kassel
Postleitzahl34117
OrtKassel
BundeslandHessen
Telefon (Büro)0151 / 62815335
Telefon (Beratung)0151 / 62815335
Telefon (Mobil) /
TrägerDiakonisches Werk Region Kassel
DachverbandFRANKA e.V.
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Mädchen (Opfer)
Fachkräfte
Angehörige und näheres Umfeld
sonstige Zielgruppen
Öffnungszeitenwerktags nach Vereinbarung
tel. ErreichbarkeitMontag bis Freitag 9:00 - 14:00 Uhr
E-Mail (Beratung)franka.fachberatung@dw-region-kassel.de
E-Mail (Büro)franka.fachberatung@dw-region-kassel.de
Fax0561 / 7128888
Web-Sitehttp://www.dw-kassel.de/rat-und-hilfe-finden/franka-fachberatung-gegen-frauenhandel/
Angebotsprofil Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
psychosoziale Prozessbegleitung/ Zeuginnenbegleitung
aufsuchende Beratung (d.h. Beratung außerhalb der Beratungsstelle)
pro-aktive Beratung (d.h. Beratung im Kontext polizeilicher Einsatz)
Fortbildung/Beratung für Fachkräfte
Präventionsangebote
Begleitung zu Polizei, Ärzt*Innen, Anwält*Innen, Behörden und Ämtern
Mobile Beratung
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Gewalt im Rahmen von Prostitution
Menschenhandel
Zwangsprostitution
Zwangsarbeit
Arbeitsausbeutung
sexuellen Ausbeutung
Art der Einrichtung Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit Räume / sind rollstuhlgerecht
Räume / barrierefreie Toiletten vorhanden
Beratung in leichter Sprache möglich
Beratung in Gebärdensprache möglich
Aufsuchende Angebote für Betroffene
Sprachen Deutsch
Englisch
Spanisch
andere SprachenBeratung in weiteren Sprachen mithilfe von Dolmetscherinnen möglich
Bemerkungen /
Besonderheiten
Beratung für weibliche Betroffene von Menschenhandel aus und in der Stadt Kassel und den folgenden Landkreisen: Landkreis Kassel, Landkreis Schwalm-Eder, Landkreis Werra-Meißner, Landkreis Hersfeld-Rotenburg, Landkreis Waldeck-Frankenberg
weitere InformationenVermittlung von Sprachkursen Vermittlung von Kontakten in das Herkunftsland Hilfe bei Rückkehr in das Herkunftsland Zielsetzung: Sicherstellung von Hilfe für Frauen, die möglicherweise Opfer von Menschenhandel durch sexuelle Ausbeutung oder Ausbeutung der Arbeitskraft geworden sind Bekämpfung von Menschenhandel
letzte Änderung29.08.2018 10:19

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Neuigkeiten

Der vierte und für diese Jahr letzte Newsletter ist erschienen. Wie in jedem Jahr gibt die Rubrik Wissen einen Rückblick auf einige der wichtigsten Ereignisse...

lesen

Er gibt eine Übersicht über einige der wichtigsten Ereignisse, politischen und gesetzlichen Entwicklungen rund um die Themen Menschenhandel und Ausbeutung sowie...

lesen

KOK bietet am 29.1. sowie am 28.3. das Webinar „Einführung in das Phänomen Menschenhandel – Hintergründe, Erkennen und Schutz der Betroffenen“ für...

lesen