Detailansicht

FIM - Frauenrecht ist Menschenrecht e.V.

Name der EinrichtungFIM - Frauenrecht ist Menschenrecht e.V.
Interkulturelles Beratungszentrum für Migrantinnen und ihre Familien
StatusMO
Straße und Hausnr.Varrentrappstraße 55
Postleitzahl60486
OrtFrankfurt/Main
BundeslandHessen
Telefon (Büro)069 / 97097970
Telefon (Beratung)069 / 97097970
Telefon (Mobil) /
Träger
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Mädchen (Opfer)
Lesbische Frauen und Mädchen (Opfer)
Jungen (Opfer)
Männer (Opfer)
Trans*
Fachkräfte
Angehörige und näheres Umfeld
Spezialisiert: Migration
Freier
Spezialisiert: Politik und Öffentlichkeit
sonstige Zielgruppen
ÖffnungszeitenMontag bis Donnerstag von 09:00 bis 16:00 Uhr, Freitag von 09:00 bis 14:00 Uhr und nach Vereinbarung
tel. Erreichbarkeit
E-Mail (Beratung)info@fim-beratungszentrum.de
E-Mail (Büro)info@fim-beratungszentrum.de
Fax069 / 970979718
Web-Sitehttp://www.fim-frauenrecht.de
Angebotsprofil
sonstiges AngebotsprofilAlphabetisierungs- und Deutschkurse für Migrant*innen
Gewaltformen
Art der Einrichtung Frauenberatungsstelle
Fachberatungsstelle für gewaltbetroffene Personen
Fachberatungsstelle für Migrantinnen (+ Gewalt)
Fachberatungsstelle Zwangsverheiratung
Fachberatungsstelle Genitalverstümmelung (FGM)
Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
Prostituiertenberatungsstelle
Koordinierungs-/ Vernetzungsstelle
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit
Sprachen
andere SprachenTigrinya; Beratung in weiteren Sprachen mithilfe von Dolmetscherinnen möglich.
Bemerkungen /
Besonderheiten
Die Beratung ist vertraulich, kostenlos und auf Wunsch anonym. Zuständige Fachberatungsstelle für Opfer von Menschenhandel für Süd-, Mittel-, Ost- und Westhessen. Sensibilisierungsarbeit für die Nachfrageseite im Rotlichtmilieu (Kampagne zur Fußball WM 2006 Stoppt Zwangsprostitution: http://www.stoppt-zwangsprostitution.de/) Öffentlichkeitsarbeit, interdisziplinäre Kooperationen und Vernetzung, politische Advocacy-Arbeit, Vorträge und Seminare, Pressearbeit, Zusammenarbeit mit Frauenprojekten und Migrantinnengruppen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. Zielsetzung: (Sexualisierte) Gewalt an Frauen im Migrationsprozess stoppen, Selbstbestimmungs- und Handlungspotentiale der Migrantinnen stärken, Menschenrechte für die Klientinnen und ihre Familien erwirken, Integration und interkulturelle Kommunikation fördern
letzte Änderung21.11.2019 14:15

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de