Detailansicht

FreiJa Freiburg - Aktiv gegen Menschenhandel

Name der EinrichtungFreiJa Freiburg - Aktiv gegen Menschenhandel
Fachberatungsstelle für Frauen mit sexualisierter Gewalterfahrungen
StatusMO
Straße und Hausnr.Schwarzwaldstraße 24
Fachberatungsstelle für Frauen mit sexualisierter Gewalterfahrungen
Postleitzahl79102
OrtFreiburg
BundeslandBaden-Württemberg
Telefon (Büro)0761 / 7671255
Telefon (Beratung)0761 / 7671255
Telefon (Mobil)0160 / 94618147
TrägerDiakonisches Werk Freiburg
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Fachkräfte
Angehörige und näheres Umfeld
andere
Freier
sonstige Zielgruppen
ÖffnungszeitenDi. bis Do. 9:00 Uhr - 16:00 Uhr
tel. Erreichbarkeit
E-Mail (Beratung)freija@diakonie-freiburg.de
E-Mail (Büro)freija@diakonie-freiburg.de
Fax0761 / 7075262
Web-Sitehttp://www.aktiv-gegen-frauenhandel.de
Angebotsprofil sichere Unterkunft
Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
psychosoziale Prozessbegleitung/ Zeuginnenbegleitung
aufsuchende Beratung (d.h. Beratung außerhalb der Beratungsstelle)
pro-aktive Beratung (d.h. Beratung im Kontext polizeilicher Einsatz)
Fortbildung/Beratung für Fachkräfte
Onlineberatung: E-Mail- und Chatberatung
Begleitung zu Polizei, Ärzt*Innen, Anwält*Innen, Behörden und Ämtern
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Gewalt im Rahmen von Prostitution
Menschenhandel
Zwangsprostitution
sexuellen Ausbeutung
Art der Einrichtung Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit Informationen / Materialien in leichter Sprache vorhanden
Räume / sind nicht rollstuhlgerecht.
Aufsuchende Angebote für Betroffene
Sprachen Deutsch
Englisch
Französisch
andere SprachenBeratung in weiteren Sprachen mithilfe von Dolmetscherinnen möglich
Bemerkungen /
Besonderheiten
Beratungstermine nach vorheriger telefonischer Absprache
weitere InformationenAusbau der interdisziplinären Zusammenarbeit Grenzüberschreitende Kooperationen mit Organisationen in Strasbourg, Mulhouse und Basel Fachberatung für soziale Einrichtungen und Institutionen Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit Vermittlung von Sprachkursen sowie schulischen und beruflichen Maßnahmen Unterstützung bei der Rückkehr ins Heimatland Zielsetzung: parteiliche Unterstützung für Betroffene Sensibilisierung der Fach- und allgemeinen Öffentlichkeit Verbesserung der rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen
letzte Änderung07.08.2017 12:13

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de