. .

Detailansicht

KOBRA e.V.

Name der EinrichtungKOBRA e.V.
Koordinierungs- und Beratungsstelle gegen Menschenhandel
StatusMO
Straße und Hausnr.Postfach 910555
Postleitzahl30425
OrtHannover
BundeslandNiedersachsen
Telefon (Büro)0511 / 21578225
Telefon (Beratung)0511 / 21578220
Telefon (Mobil) /
Trägerunabhängiger Verein
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Mädchen (Opfer)
Trans*
Fachkräfte
Angehörige und näheres Umfeld
Spezialisiert: Politik und Öffentlichkeit
sonstige Zielgruppen
Öffnungszeitenmontags bis donnerstags von 10:00 bis 15:00 Uhr (außer mittwochs) freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr sowie nach Vereinbarung Außerhalb unserer tel. Sprechzeiten können Nachrichten auf dem Anrufbeantworter hinterlassen werden.
tel. Erreichbarkeit0511 / 2157822-0
E-Mail (Beratung)info@kobra-hannover.de
E-Mail (Büro)oezdogan@kobra-hannover.de
Fax0511 / 21578229
Web-Sitehttp://www.kobra-hannover.de
Angebotsprofil sichere Unterkunft
Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
psychosoziale Prozessbegleitung/ Zeuginnenbegleitung
aufsuchende Beratung (d.h. Beratung außerhalb der Beratungsstelle)
pro-aktive Beratung (d.h. Beratung im Kontext polizeilicher Einsatz)
Fortbildung/Beratung für Fachkräfte
Onlineberatung: E-Mail- und Chatberatung
Begleitung zu Polizei, Ärzt*Innen, Anwält*Innen, Behörden und Ämtern
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Zwangsverheiratung
Gewalt im Rahmen von Prostitution
Menschenhandel
Art der Einrichtung Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit Informationen / Materialien in leichter Sprache vorhanden
Räume / nicht alle Räume sind rollstuhlgerecht.
Beratung in leichter Sprache möglich
Aufsuchende Angebote für Betroffene
Sprachen Bulgarisch
Deutsch
Englisch
Französisch
Polnisch
Russisch
Spanisch
andere Sprachen
Bemerkungen /
Besonderheiten
Muttersprachliche Traumaberatung in den Sprachen Englisch, Spanisch und Deutsch möglich Beratung in weiteren Sprachen mithilfe von Dolmetscherinnen möglich. Bei telefonischer Kontaktaufnahme Nachrichten mit Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen.
weitere InformationenKoordinierungstätigkeit (Multiplikatorenfortbildungen, Networking sowie Öffentlichkeitsarbeit) Vernetzung auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene, teilnahme an themenspezifischen Arbeitskreisen, Teilnahme und Organisation von Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen, Kooperation mit Behörden und Ämtern, Fundraising Zielsetzung: Beratung und Begleitung der Betroffenen sowie Förderung der Implementierung von einschlägigen Opferschutzregelungen und Gesetzen.
letzte Änderung12.11.2018 16:53

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Neuigkeiten

Am 18.02. wurde vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat der Referentenentwurf des Gesetzes zur Entfristung des Integrationsgesetzes verschiedenen...

lesen

Das Amtsgericht Düsseldorf verurteilte am 13.08.2018 einen Mann, der eine 14-jährige nach der Loverboy-Methode zur Prostitution gebracht hatte und zieht...

lesen

Im Rahmen des Projektes Justice at Last, an dem auch der KOK beteiligt ist, wurde nun ein Policy Paper herausgegeben. In diesem stellt das Projekt seine...

lesen