. .

Detailansicht

Fachstelle VERA

Name der EinrichtungFachstelle VERA
gegen Frauenhandel, Zwangsverheiratung und ehrbezogene Gewalt in Sachsen-Anhalt
StatusMO
Straße und Hausnr.Postanschrift: Seepark 7
AWO Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Postleitzahl39116
OrtMagdeburg
BundeslandSachsen-Anhalt
Telefon (Büro)0391 / 99977850
Telefon (Beratung)0391 / 99977850
Telefon (Mobil)0170 / 3101367 und 6809474
TrägerArbeiterwohlfahrt Landesverband Sachen-Anhalt e.V.
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Mädchen (Opfer)
Fachkräfte
Angehörige und näheres Umfeld
sonstige Zielgruppen
tel. ErreichbarkeitMo. bis Fr. 8:00 Uhr bis 16:30 Uhr
E-Mail (Beratung)vera@awo-sachsenanhalt.de
E-Mail (Büro)vera@awo-sachsenanhalt.de
Fax0391 / 99977859
Web-Sitehttp://www.awo-sachsenanhalt.de
Angebotsprofil Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
psychosoziale Prozessbegleitung/ Zeuginnenbegleitung
aufsuchende Beratung (d.h. Beratung außerhalb der Beratungsstelle)
Fortbildung/Beratung für Fachkräfte
Begleitung zu Polizei, Ärzt*Innen, Anwält*Innen, Behörden und Ämtern
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Zwangsverheiratung
Gewalt im Namen der „Ehre“
Gewalt im Rahmen von Prostitution
Menschenhandel
Art der Einrichtung Fachberatungsstelle für Migrantinnen (+ Gewalt)
Fachberatungsstelle Zwangsverheiratung
Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit Räume / sind rollstuhlgerecht
Aufsuchende Angebote für Betroffene
Sprachen Deutsch
Englisch
andere Sprachen
Bemerkungen /
Besonderheiten
Persönliche Beratungsgespräche nach telefonischem Vorgespräch mit Terminvereinbarung Beratung/ Begleitung bei der Rückkehr in das Herkunftsland Hoher Sicherheitsstandard Standort der Beratungsstelle anonym Einsatz von Dolmetscher*innen möglich
letzte Änderung29.11.2019 14:50

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Das Verwaltungsgericht Köln spricht mit Urteil vom 28.5.2019 einer Nigerianerin, die Opfer von Menschenhandel geworden war, die Flüchtlingsanerkennung zu und...

lesen

Bereits der Versuch des Cybergroomings ist damit fortan strafbar und die Möglichkeiten der Ermittlungsbehörden wurden trotz Bedenken erweitert.

lesen

Das Verwaltungsgericht Köln spricht mit Urteil vom 28.5.2019 einer Nigerianerin, die Opfer von Menschenhandel geworden war, die Flüchtlingsanerkennung zu und...

lesen