. .

Detailansicht

Amnesty for Women

Name der EinrichtungAmnesty for Women
Städtegruppe Hamburg e.V.
StatusMO
Straße und Hausnr.Schillerstr. 43
Städtegruppe Hamburg e.V.
Postleitzahl22767
OrtHamburg
BundeslandHamburg
Telefon (Büro)040 / 384753
Telefon (Beratung)040 / 384753
Telefon (Mobil) /
TrägerBehörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration
Dachverband
Zielgruppen Frauen (Opfer)
Lesbische Frauen und Mädchen (Opfer)
Trans*
sonstige Zielgruppen
ÖffnungszeitenMo., Mi., Fr. 10:00 Uhr - 14:00 Uhr Di., Do. 14:00 Uhr - 18:00 Uhr
tel. Erreichbarkeit
E-Mail (Beratung)info@amnestyforwomen.de
E-Mail (Büro)info@amnestyforwomen.de
Fax040 / 385758
Web-Sitehttp://www.amnestyforwomen.de
Angebotsprofil Beratung
Kurzberatung/Krisenintervention
Langfristige Begleitung
Gruppenangebote (angeleitete Gruppen, Selbsthilfegruppen etc.)
sonstiges Angebotsprofil
Gewaltformen Häusliche Gewalt – Gewalt in (Ex-) Paarbeziehungen
Gewalt gegen Erwachsene außerhalb von Paarbeziehungen
Zwangsverheiratung
Gewalt im Rahmen von Prostitution
Art der Einrichtung Frauenberatungsstelle
Fachberatungsstelle für Migrantinnen (+ Gewalt)
Fachberatungsstelle Menschenhandel und Ausbeutung
Fachberatungsstelle bei Trennung und Scheidung
sonstige Art der Einrichtung
Barrierefreiheit
Sprachen Englisch
Rumänisch
Spanisch
Thailändisch
andere Sprachen
Bemerkungen /
Besonderheiten
Beratung in Polnisch und Russisch nach vorheriger telefonischer Absprache Die Beratungen sind anonym, kostenlos und vertraulich.
letzte Änderung20.07.2017 16:02

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Das VG ordnet mit Beschluss vom 03.12.2018 die aufschiebende Wirkung der Klage einer schwangeren Nigerianerin gegen ihre Dublin-Überstellung nach Italien an.

Z…

lesen

Das VG bejaht Abschiebeschutz und macht interessante Ausführungen zur Situation nigerianischer Menschenhandelsopfer und mafiöser Täter*innenstrukturen in…

lesen

Das Verwaltungsgericht Köln spricht mit Urteil vom 28.5.2019 einer Nigerianerin, die Opfer von Menschenhandel geworden war, die Flüchtlingsanerkennung zu und…

lesen