. .

Projekt-Detail

ZORA – Begegnungscafé für Frauen in einer Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete

Seit Juni 2016 bietet ZORA ein Frauencafé in einer Gemeinschaftsunterkunft in Schwerin an.

Ziel des Projekts liegt darin, geflüchtete Frauen dort aufzusuchen, wo sie sich gerade befinden und präventiv und niedrigschwellig Angebote zur Information über Rechte und Möglichkeiten in Deutschland sowie verschiedene Freizeitangebote anbieten zu können. Im Rahmen des Cafés werden nach Bedarf Beratungen von Fachberaterinnen zu unterschiedlichen Themen, wie häuslicher Gewalt, sexualisierter Gewalt, Schwangerschaft sowie Menschenhandel und Zwangsverheiratung angeboten. Zusätzlich zu den Fachberaterinnen stehen bei Bedarf auch Sprachmittler*innen einer Migrationsberatungsstelle mit ihrer fachlichen Expertise zur Verfügung, um geflüchteten Frauen in einer vertrauensvollen und geschützten Atmosphäre möglichst umfassend Unterstützung anbieten zu können.
Freizeitangebote beinhalten sportliche Aktivitäten wie Fitness- Training, Boxen, Tanzen und Laufgruppen. Auch gemeinsames Kochen und Kreativworkshops werden angeboten sowie die allgemeine Nutzung des Frauencafés als interkulturellen Treffpunkt.


Kontakt
Tel.: 0385-52190542
E-Mail: zora(at)awo-schwerin.de

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Neuigkeiten

Cover Eckpunkte SER

Nachdem die Bundesregierung den Entwurf eines neuen Sozialen Entschädigungsrechts beschlossen hat, haben sich die unterzeichnenden Verbände, darunter auch der...

lesen

Der diesjährige Informationsdienst des KOK beschäftigt sich mit den aktuellen asyl- und aufenthaltsrechtlichen Änderungen der letzten Monate, der...

lesen

Anlässlich des zwölften Europäischen Tages gegen Menschenhandel macht der KOK auf die schwierige Lage der Betroffenen von Menschenhandel im Asylverfahren und...

lesen