. .

Flucht & Menschenhandel

Auch 2019 geht das Projekt „Flucht & Menschenhandel - Prävention, Sensibilisierung und Schutz“ des KOK weiter!

Seit Mai 2016 führt der KOK das Projekt "Flucht & Menschenhandel" durch, das über die Diakonie Deutschland e.V. von der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert wird.

Ziele für das Projektjahr 2019 sind: 

  • Begleitung und Unterstützung der verschiedenen Projekte der Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel im Kontext von Flucht
  • Sensibilisierung von Mitarbeiter*innen in der Beratungs- und Unterstützungsstruktur für Geflüchtete
  • Ausbau der Unterstützungsstruktur für Betroffene von Menschenhandel durch Vernetzung und Austausch mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

Selbstverständlich wird weiterhin monatlich der Projektnewsletter erscheinen.

Für Rückfragen und Anmerkungen wenden Sie sich bitte an p.ritzel(at)kok-buero.de.

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Am 12. Dezember 2019 wurde das neue „Gesetz zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts“ im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

lesen

Die Expert Group on Action against Violence against Women and Domestic Violence (GREVIO) vom Council of Europe veröffentlicht eine grundlegende Bewertung zu...

lesen

In seinen Entscheidungen vom 04.06. bzw. 25.06.2019 verurteilt das LG einen Familienclan, der Obdachlose unter falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt...

lesen