Folterverbot

Das Verbot von Folter und grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe ist eine der wenigen Menschenrechtsnormen, die unveräußerlich und ausnahmslos verbindlich sind, auch für Staaten, die die jeweiligen Menschenrechtsabkommen (ius cogens) nicht ratifiziert haben.

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de