Aktuelles im KOK

Bundesfrauenministerin würdigt 40 Jahre Frauenrechtskonvention als internationalen Meilenstein der Gleichberechtigung

Am 27.11.2019 lud das Bundesfrauenministerium unter dem Motto "Mit Recht zur Gleichstellung" 250 Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft, Verwaltung und Wissenschaft zu einer Fachkonferenz und Dialogveranstaltung ein. Der Anlass waren zwei Jubiläen: 40 Jahre Frauenrechtskonvention (CEDAW) und 25 Jahre Vierte Weltfrauenkonferenz von Peking mit der Verabschiedung der Aktionsplattform und den darin formulierten strategischen Zielen und Maßnahmen. Auch die Übergabe der CEDAW Pubilation "Recht auf Gleichstellung" an die Bundesfrauenministerin war ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung.

40 Jahre CEDAW Jubiläum im BMFSFJ

©Thomas Köhler / Photothek | 40 Jahre CEDAW Jubiläum im BMFSFJ

Hierzu veröffentlichte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine Pressemitteilung. In dieser wird beschrieben, dass trotz der zwei Jubiläen, 40 Jahre Frauenrechtskonvention und 25 Jahre Vierte Weltfrauenkonferenz von Peking, bei gleichbleibenden Reformtempo es noch weitere 108 Jahre bis zur vollen Gleichstellung benötigen werden. Grund dafür, dem Weltwirtschaftsforum zufolge, sei der globale "Gender Gap", der bei 32 Prozent im Jahre 2019 liege.

Die Fachkonferenz war der Auftakt in ein Gleichstellungsjahr: Im März 2020 steht die Frauenrechtskommission der Vereinten Nationen in New York an, die im Zeichen von Peking+25 stehen wird. Im Juli 2020 findet in Paris die Weltfrauenkonferenz mit bis zu 6.000 Teilnehmer*innen statt. Ziel sei es, eine neue internationale gleichstellungspolitische Roadmap zu beschließen. Die Bundesregierung werde sich an der Seite von UN Women und Gastgeber Frankreich als engem Partner in der europäischen und internationalen Gleichstellungspolitik aktiv in diese internationalen Prozesse einbringen. Zudem unterstütze BMFSFJ bereits die Gleichstellung von Frauen* und Männern* mit unterschiedlichsten Maßnahmen.

Die Publikation "Recht auf Gleichstellung - Zum Stand der Umsetzung der Frauenrechtskonvention in Deutschland" steht als Download zur Verfügung.

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de