. .

Aktuelles im KOK

Eröffnung der neuen Wanderausstellung des KOK

Naile Tanis (Geschäftsführerin KOK), Elke Ferner (Parlamentarische Staatssekretärin BMFSFJ)

Der Bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V. freut sich, anlässlich des am 18.10. bevorstehenden EU weiten Tages gegen Menschenhandel am 16.10.2014 seine neue Wanderausstellung "Menschenhandel - Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland" im Berliner Hauptbahnhof zu präsentieren.

Die neue Wanderausstellung des KOK e.V. informiert die Öffentlichkeit über die Themen Menschenhandel und Ausbeutung, die Rechte der Betroffenen und die Unterstützungsstruktur in Deutschland. Die Konzeption der Ausstellung erlaubt sehr breite Einsatzmöglichkeiten und kann für  unterschiedliches Publikum genutzt werden. Die Ausstellung kann für sich allein stehend die breite Öffentlichkeit über das Thema Menschenhandel informieren oder aber im Rahmen von Konferenzen, Tagungen o. ä. als ein ergänzendes Informationsprodukt für Fachpublikum genutzt werden. Darüber hinaus ist sie so konzipiert, dass sie gezielt auch von Bildungsträgern wie Fachhochschulen oder Universitäten oder auch von Schulen, die präventiv zu dem Thema informieren möchten, ausgeliehen werden kann.

Informationen zur Ausleihe der Ausstellung erhalten Sie über den KOK e.V.

Hier finden Sie den Informationsflyer zur Ausstellung

Ankündigung über Präsentationsveranstaltung

Pressemitteilung zur Präsentationsveranstaltung der KOK-Wanderausstellung

Bericht des BMFSFJ zur Ausstellungseröffnung

 

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.