Aktuelles im KOK

Fachtagung zu Menschenhandel präsentiert KOK-Wanderausstellung in Brandenburg

Die Fachtagung zum Thema „Menschenhandel und Corona“ findet am 17. November auf Initiative des Arbeitskreises der Stadt Brandenburg an der Havel "Keine Gewalt gegen Frauen und Kinder" im Interkulturellem Zentrum „Gertrud von Saldern“ statt.

KOK-Wanderausstellung

Ziel der Fachtagung ist es, die jüngsten Entwicklungen im Bereich Menschenhandel aufzuzeigen und zu erörtern, was getan werden kann – gegen die Ausbeutung und für die Betroffenen. Hierzu wird es Vorträge und Diskussionsrunden von und mit Expert*innen und Praktiker*innen geben, u.a. mit der Geschäftsführerin des KOK e.V. Sophia Wirsching.

Im Rahmen der Fachtagung wird auch die KOK-Ausstellung "Menschenhandel – Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland" eröffnet, die das komplexe Thema für alle Menschen zugänglich und verständlich machen soll. Was Menschenhandel ist, welche Ausmaße und Bedeutung er hat, wie es dazu kommen kann und wie die Täter*innen arbeiten, aber auch wo und welche Unterstützungssysteme es gibt.
In Kooperation mit der evangelischen Kirchengemeinde ist die Ausstellung ab dem 17. November in der St. Gotthardtkirche in Brandenburg an der Havel zu sehen. 

Bis zum 16. November sind noch Anmeldungen unter folgendem Link [https://form.jotform.com/212082845167356] möglich.
Die Veranstaltung findet am 17. November von 13 bis 17 Uhr unter 3G statt.