. .

Aktuelles im KOK

Fast 500 Teilnehmer*innen an KOK-Webinaren „Einführung in das Phänomen Menschenhandel“

Am 29. Januar und am 28. März veranstaltete der KOK die Webinare „Einführung in das Phänomen Menschenhandel – Hintergründe, Erkennen und Schutz der Betroffenen“.

Diese richteten sich gezielt an die für das Anmeldeverfahren nach dem Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen (ProstSchG) zuständigen Behördenmitarbeiter*innen.

Insgesamt haben fast 500 Personen an den Webinaren teilgenommen. Somit konnten durch die Webinare zahlreiche Mitarbeiter*innen in den Anmeldebehörden zu den Themen Menschenhandel und Ausbeutung sowie zu möglichen Hinweisen, die auf Menschenhandelssituationen hindeuten, sensibilisiert werden. Zudem wurden sie über die Unterstützungsstruktur und die Rechte von Betroffenen in Deutschland informiert.

Die Webinare wurden im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderten Kurzprojekt angeboten. Referentinnen aus der KOK-Geschäftsstelle und aus dem Frauentreff Olga in Berlin boten eine grundlegende Einführung in das Thema Menschenhandel und informierten über die bestehenden Beratungsstrukturen und Unterstützungsangebote für Betroffenen von Menschenhandel und Ausbeutung in der Prostitution. Die Teilnehmer*innen hatten die Möglichkeit, Fragen an die Referent*innen zu stellen und von Herausforderungen aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten.

Zusätzlich wurde im Rahmen des Projekts ein Factsheet zum Thema Menschenhandel entwickelt, das sich ebenfalls konkret an Mitarbeiter*innen der für die Anmeldung nach dem ProstSchG zuständigen Behörden richtet.

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.