Aktuelles im KOK

KOK-Projektnewsletter "Flucht & Menschenhandel" V/2020

Der KOK-Projektnewsletter "Flucht & Menschenhandel" für den Monat Mai ist erschienen.

Themen im Mai sind:

NeuigkeitenNational

  • Aus aktuellem Anlass
    • Das BAMF stellt wieder ablehnende Beschiede zu
    • Pressemitteilung zu #leave no one behind
    • Menschenrechte in Corona-Zeiten
    • Mehrsprachige Informationen Über COVID-19
  • Relaunch der Website der Bundesinitiative „Schutz von geflüchteten Menschen in Flüchtlingsunterkünften”
  • Zugang zur Gesundheitsversorgung: internationales Permanent Peoples' Tribunal (PPT) in Berlin
  • Dramatischer Anstieg der Asyl-Flughafenverfahren
  • Deutlich weniger Abschiebungen im Monat März
  • 14.299 Menschen in Deutschland besitzen seit mehr als zehn Jahren eine Duldung: die Zahlen zu den in Deutschland lebenden Geflüchteten, Stand Ende 2019

NeuigkeitenInternational

  • Die Situation für Schutzsuchende auf der Mittelmeerroute wird gefährlicher

Urteile

  • Aufhebung der Verpflichtung in Asylunterkunft zu wohnen wegen Gefahr der Ansteckung mit Coronavirus für eine Schwangere Asylsuchende: Positiver Beschluss des VG Münster vom 7. Mai

Neues aus dem KOK

  • Der KOK plant zwei online Schulungen zum Thema Menschenhandel in Deutschland im Kontext von Flucht

Neues aus den KOK-Mitgliedsorganisationen

  • Fraueninformationszentrum FIZ – Stuttgart: Handreichung für ein Peer-to-Peer Projekt mit geflüchteten Frauen* und anderen Zielgruppen

Veröffentlichungen

  • Die COVID-19-Krise trägt zur Anfälligkeit von Geflüchteten für Menschenhandel bei: Eine Analyse der möglichen Szenarien der Auswirkungen der COVID-19-Krise auf die Schleusung von Migrant*innen und den grenzüberschreitenden Menschenhandel nach Europa und Nordamerika
  • Rechte der Betroffenen von Menschenhandel in Zeiten von Corona durchsetzen
  • Junge Geflüchtete erfahren seelische und körperliche Trauma-Erfahrungen vor, während und nach der Flucht: Eine prospektive Studie über Traumatisierung und seelische Gesundheit der jungen Geflüchteten
  • Sammelunterkünfte sind keine sicheren Orte für Kinder und Jugendliche: Recherche zur Situation von geflüchteten Kindern in Massenunterkünften
  • Herausforderungen und bewährte Verfahren zur obligatorischen und freiwilligen Umsiedlung unbegleiteter Minderjähriger: Ein Bericht der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte (FRA)

Termine

  • Webinar anlässlich des 20. Jahrestages des Palermo-Protokolls
  • Online-Schulung „Identifizierung von und Umgang mit Kindern und Jugendlichen als mögliche Opfer des Menschenhandels“
  • Online-Schulung „Kinderhandel und Ausbeutung im Migrations- und Asylkontext – (Un)begleitete Minderjährige als Betroffene in Ausbeutungsstrukturen erkennen und reagieren“
  • Webinar „Schutz mit Verfallsdatum? Widerruf, Aufenthaltssicherung und Passbeschaffungspflichten.“

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de