. .

Aktuelles im KOK

KOK-Projektnewsletter "Flucht & Menschenhandel" VII/2020

Der KOK-Projektnewsletter "Flucht & Menschenhandel" für den Monat Juli ist erschienen.

Themen im Juli sind:

NeuigkeitenNational

  • Stellungnahmen zur geplanten Gesetzesänderung, § 62c AufenthG – Ergänzende Vorbereitungshaft
  • 30. Juli, Welttag gegen Menschenhandel
  • Neue Empfehlungen des RKI für Aufnahmeeinrichtungen und Gemeinschaftsunterkünfte für Schutzsuchende
  • Zugang zu Lageberichten des Auswärtigen Amtes
  • Notunterkunft für von Zwangsverheiratung bedrohte Migrantinnen* bis 27 Jahre
  • Seit Anfang Juli ist Familiennachzug wieder möglich

NeuigkeitenInternational

  • UN-Menschenrechtsrat ernennt neue Sonderberichterstatterin für Menschenhandel
  • UN-Sonderberichterstatterin: Schlusserklärung von Maria Grazia Giammarinaro
  • Europas Abschottungspolitik
    • EU-Flüchtlingspolitik im Rahmen der deutschen Ratspräsidentschaft der EU
    • Eine neue gemeinsame Plattform soll irreguläre Migration verhindern
    • Italien setzt Ocean Viking fest
    • Zwei Geflüchtete in Libyen erschossen
    • Struktureller Rassismus der spanischen Grenzschutzbehörden
    • EKD-Ratsvorsitzender Bedford-Strohm verteidigt Engagement der Kirche bei Seenotrettung

Entscheidungen

  • Urteil des Europäischen Gerichtshofes (EuGH): Recht auf persönliche Anhörung vor Abschiebung
  • Verwaltungsgericht Braunschweig: eine sehr positive Entscheidung zur Unzulässigkeit von Überstellungen nach Italien

Neues aus dem KOK

  • Neues KOK-Buch „Menschenhandel in Deutschland – Rechte und Schutz für Betroffene“
  • KOK veranstaltet am 20. August 2020 ein weiteres Web-Seminar zum Thema Menschenhandel im Kontext von Flucht

Neues aus den KOK-Mitgliedsorganisationen

  • Neue Online-Infothek zum Thema Loverboys

Veröffentlichungen und Hinweise

  • Neue Publikation der Servicestelle gegen Arbeitsausbeutung, Zwangsarbeit und Menschenhandel über Entwicklungen in der Arbeitsausbeutung
  • Neuer Bericht des UNHCR und Mixed Migration Center über schwere Menschenrechtsverletzungen und Tod auf den Routen Richtung afrikanische Mittelmeerküste und von West- nach Ostafrika
  • Studie: Notfallrückführungen der IOM aus Libyen und Niger
  • Buch: „Die Schande Europas: Von Flüchtlingen und Menschenrechten“
  • Zusammenarbeit zwischen EU und libyscher Küstenwache im zentralen Mittelmeer
  • Empowermentarbeit mit geflüchteten Frauen – Bedarfe, Praxisansätze und Handlungsempfehlungen
  • Ein Schattenbericht zur Umsetzung der Istanbul-Konvention

Termine

  • Fachforum zu häuslicher Gewalt

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.