Aktuelles im KOK

Maßnahmenkatalog des Nationalen Rates gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Am 30. Juni 2021 haben Bundesjugendministerin Christine Lambrecht, der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), Johannes-Wilhelm Rörig, und Sonja Howard, Mitglied des Betroffenenrates beim UBSKM eine Gemeinsame Verständigung des Nationalen Rates gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen vorgestellt.

Gemeinsame Verständigung des Nationalen Rates gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen

Die erarbeiteten Vorschläge des Nationalen Rates gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen zu fünf Themenkomplexen zielen darauf ab, Schutz und Hilfen bei sexualisierter Gewalt und Ausbeutung zu verbessern, kindgerechte Gerichtsverfahren zu gewährleisten und die Forschung zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt weiter voranzubringen. Auch sollen Unterstützungsstrukturen, wie Fachberatungsstellen, sowie Vernetzungen und Kooperationen weiter ausgebaut werden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier würdigte den Nationalen Rat bei einem Gespräch am 30. Juni im Schloss Bellevue und unterstützt die Forderungen nach mehr staatlichen Anstrengungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexueller Gewalt und Missbrauch.

Als Mitglied des Nationalen Rats und der Arbeitsgruppe Schutz vor Ausbeutung und internationale Kooperation, begrüßt der KOK, dass die von verschiedenen Arbeitsgruppen erarbeitete Verständigung nun verabschiedet wurde und fordert die konsequente Umsetzung der Empfehlungen, insbesondere die strukturelle Förderung der Identifizierung minderjähriger Betroffener von Menschenhandel.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin