. .

Aktuelles im KOK

Verurteilung nach neu eingeführtem Tatbestand der Zwangsprostitution in Datenbank eingestellt

Das Amtsgericht Nürnberg verurteilte am 11.06.2018 einen Mann wegen gewerbsmäßiger Zwangsprostitution zu 2 Jahren und 9 Monaten Freiheitsstrafe.

Bemerkenswert ist die Anklageerhebung und Verurteilung trotz widersprüchlicher und für unglaubhaft gehaltener Aussagen der Opferzeuginnen

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.