. .

KOK Newsletter 03/18

Der KOK Newsletter erscheint 4 mal im Jahr. Daneben erscheint 1 mal jährlich der KOK-Informationsdienst, der ein ausgewähltes, aktuelles Thema vertieft behandelt.
Wenn Sie unmittelbar die neuesten Informationen des KOK e.V. erhalten möchten, dann können Sie gerne unseren Newsletter abonnieren. Das Abonnement kann jederzeit wieder abbestellt werden.

Newsletter abonnieren >>

Aktueller Newsletter >>

Ältere Newsletter finden Sie im Archiv >>

NEUIGKEITEN

+++ Neue Geschäftsführerin im KOK +++

+++ UN-Sonderberichterstatterin zum Menschenhandel veröffentlicht Statement +++

+++ UN-Berichte über Genderdimensionen des Menschenhandels +++

+++ Bericht der UN-Sonderberichterstatterin zu modernen Formen der Sklaverei +++

+++ "Gemeinsam zu Gewalt gegen Frauen in der EU +++

+++ Umfrage zu Gewalt gegen Frauen in der EU +++

+++ Aktuellles Positionspapier der ZIF zur Frauenhaus-Finanzierung +++

+++ Forum Menschenrechte fordert Stärkung einer menschenrechtsbasierten Weltordnung +++

+++ Neue Webseite informiert über freie Plätze in hessischen Frauenhäusern +++

+++ Regierung erläutert AnkER-Einrichtungen +++

+++ Aktuelle Zahlen zum Dublin-Verfahren +++

+++ Neue Webseite gegen digitale Gewalt +++

+++ Neues Staatenberichtsverfahren bei den Vereinten Nationen +++

+++ Aktualisierte Fassung des Leitfaden für den mobilen europäischen Arbeitnehmer der EGB ++

VERÖFFENTLICHUNGEN DES KOK

+++Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zur Bestimmung weiterer sicherer Herkunftsstaaten +++

+++ Welttag gegen Menschenhandel +++

KOK-INTERNE VERANSTALTUNGEN

+++ KOK-Fachtagung am 25.-26. Oktober in Berlin +++

VERANSTALTUNGEN

Vergangene Veranstaltungen

+++ KOK-Webinar Einführung in das Phänomen Menschenhandel +++

+++ Zweite Mitgliederversammlung des KOK +++

+++ PRO ASYL-Kampagne #NichtMeineLager startete  +++

Kommende Veranstaltungen

+++ Fachtag Glaube -Macht - Ausbeutung Menschenhandel mithilfe von Vodoo, Sekten und Kulten +++

+++ Veranstaltung: 70 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte +++

+++ Fachtagung Erwerbstätigenzuwanderung im Klartext: Faire Gestaltung schafft Perspektiven +++

RECHTLICHE ENTWICKLUNGEN

+++ Informationen und Beratungshinweise zur Neuregelung des Familiennachzugs zu subsidiär Schutzberechtigten +++

INFORMATIONSMATERIAL UND PUBLIKATIONEN

+++ FRA Neuer Bericht zur Arbeitsausbeutung von Migrantinnen +++

+++ Broschüre zu Menschenhandel von geflüchteten Kindern und Heranwachsenden in Deutschland +++

+++ Schutz der Arbeitsmigrant*innen - Bericht zur Arbeitsausbeutung in Deutschland +++

+++ BKA-Lagebild Menschenhandel 2017 veröffentlicht +++

+++ Policy-Papier der FES zum Thema geflüchtete Frauen in Deutschland +++

+++ Parallelbericht zum WSK-Pakt veröffentlicht+++

+++ "Statistik Frauenhäuser udn ihre Bewohner_innen - Bewohner_innenstatistik 2017" jetzt bestellbar+++

NEUIGKEITEN AUS DER RECHTSPRECHUNGSDATENBANK

+++ Zwei höchst bemerkenswerte Entscheidungen des EuGH und EGMR von Juni bzw. Juli 2018 +++

RUBRIK WISSEN – Zeugnisverweigerungsrecht für Berater*innen in spezialisierten Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel

Zum Newsletter Abonnement >>

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.

Termine

Datum: 25. Okt 2018 bis 26. Okt 2018
Ort: Berlin
Spenden und unterstützen

Neuigkeiten

Berlin: Anlässlich des europäischen Tags gegen Menschenhandel und der Veröffentlichung des „Bundeskooperationskonzepts zum Schutz und Hilfen bei Handel mit und...

lesen

Der dritte KOK-Newsletter 2018 ist erschienen. Die Rubrik Wissen beschäftigt sich dieses Mal mit dem Zeugnisverweigerungsrecht für Berater*innen in...

lesen

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte stellt in seiner Entscheidung Paposhvili gg. Belgien vom 13.12.2016 klar, dass die Abschiebung einer...

lesen