. .

Kinderhandel

ILO, OECD, IOM, UNICEF Bericht: Ending Child Labour, Forced Labour and Human Trafficking in Global Supply Chains

MYRIA - Annual Report 2018 - Trafficking and smuggling of human beings - Minors at major risk

Towards a global indicator on unidentified victims in child sexual exploitation material

Child Trafficking and Child Protection: Ensuring that Child Protection Mechanisms Protect the Rights and Meet the Needs of Child Victims of Human Trafficking

Broschüre zu Menschenhandel von geflüchteten Kindern und Heranwachsenden in Deutschland

Begging for Change - Research findings and recommendations on forced child begging in Albania/Greece, India and Senegal

Child protection systems between professional cooperation and trustful relationships: A comparison of professional practical and ethical dilemmas in England/Wales, Germany, Portugal, and Slovenia

The Lessons of History

Regional Overview: The Sexual Exploitation of Children in Southeast Asia

Regional Overview: Combating the sexual exploitation of children in South Asia. Evolving Trends, Existing Responses and Future Priorities

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Am 12. Dezember 2019 wurde das neue „Gesetz zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts“ im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

lesen

Die Expert Group on Action against Violence against Women and Domestic Violence (GREVIO) vom Council of Europe veröffentlicht eine grundlegende Bewertung zu...

lesen

In seinen Entscheidungen vom 04.06. bzw. 25.06.2019 verurteilt das LG einen Familienclan, der Obdachlose unter falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt...

lesen

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.

ILO, OECD, IOM, UNICEF Bericht: Ending Child Labour, Forced Labour and Human Trafficking in Global Supply Chains

Der Bericht „Ending Child Labour, Forced Labour and Human Trafficking in Global Supply Chains” von der ILO, OECD, IOM und UNICEF stellt die gemeinsamen Forschungsergebnisse und Schlussfolgerungen zu Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Menschenhandel im Zusammenhang mit globalen Lieferketten unter der Federführung der Allianz 8.7 vor. Der Bericht ist eine Antwort auf die Ministererklärung vom Juli 2017 der G20 Labour and Employment Minister*innen sowie eine Antwort auf die Buenos Aires Declaration on Child Labour, Forced Labour and Youth Employment von November 2017.

Das Ziel des Berichtes ist es, die Politik, die Öffentlichkeit und die Wirtschaft zu informieren, um Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Menschenhandel in globalen Lieferketten zu verhindern und ihre Opfer zu schützen. Der Bericht weist auf die Mehrdimensionalität dieser Verletzungen hin und auf einen signifikant notwendigen „smart policy mix“.

« Zurück zur vorherigen Seite