Aktuelles im KOK

Stellenausschreibung: KOK sucht zwei neue Mitarbeiter*innen in Berlin

KOK-Logo

Der KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V. sucht für die Geschäftsstelle in Berlin zum nächst möglichen Zeitpunkt zwei neue Mitarbeiter*innen, eine*einen Referent*in 75 % Teilzeit mit Schwerpunkt Ukraine und Recht und ein*e Werkstudent*in/Projektmitarbeiter*in (15-20 Wochenarbeitsstunden). Die Bewerbungsfrist endet am Donnerstag, den 30. Juni 2022.

Referent*in mit Schwerpunkt Ukraine und Recht

Der KOK e.V. sucht für die Geschäftsstelle in Berlin zum nächst möglichen Zeitpunkt eine*einen Referent*in 75 % Teilzeit mit Schwerpunkt Ukraine und Recht. Die Bewerbungsfrist endet am Donnerstag, den 30. Juni 2022.

Zu Ihren Aufgaben gehören u.a./Tätigkeitsprofil:

  • Recherche zu wirksamer Prävention von Menschenhandel in Bezug auf Geflüchtete im
  • Kontext des Ukrainekriegs und Abfrage unter spezialisierten Fachberatungsstellen für Betroffene des Menschenhandels
  • Grundsensibilisierung zu Menschenhandel und Ausbeutung und Erstorientierung zu Unterstützungsangeboten bei Ausbeutung und Menschenhandel für ehrenamtlich Unterstützende von Geflüchteten
  • Erarbeitung von Stellungnahmen des KOK zu Gesetzesvorhaben unter besonderer Berücksichtigung menschenrechtlicher und europarechtlicher Bezüge
  • Unterstützung der Mitgliedsorganisationen, der Geschäftsführerin und des Vorstands bei der Ausübung der Aufgaben für den KOK
  • Erarbeitung von Veranstaltungs- und Projektkonzepten in Form von Schulungen und Praxisworkshops für verschiedene Berufsgruppen
  • Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
  • Fachvorträge, Moderation und Durchführung von Schulungen
  • Politikberatung
  • Aufgaben im allgemeinen Büroablauf

Der*die Bewerber*in sollte über folgendes Anforderungsprofil verfügen:

  • abgeschlossenes Studium vorzugsweise der Rechtswissenschaften
  • Fähigkeit, sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert zu arbeiten
  • Erfahrungen in der Recherche und der Auswertung rechtlicher Fragestellungen, insbesondere im Zuwanderungsrecht, im Strafrecht und im Sozialrecht
  • Fähigkeit zur schnellen wissenschaftlichen Einarbeitung in neue Themenfelder
  • Kenntnisse u.a. zu den Themen: Menschenhandel, Menschenrechte, Gewalt gegen Frauen Migration, Flucht, Arbeitsausbeutung und Prostitution
  • Erfahrungen zur Funktionsweise von und im Umgang mit NROs, aber auch Behörden und Politik auf nationaler sowie auf internationaler Ebene
  • Erfahrungen mit Vorträgen und Präsentationen
  • Fähigkeit, in englischer Sprache zu arbeiten (in Wort und Schrift)
  • Sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen (In- und Ausland)

Bewerbungen von Frauen mit Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Alle weiteren Informationen der Stellenausschreibung finden sich hier.

Werkstudent*in/Projektmitarbeiter*in (15-20 Wochenarbeitsstunden)

Der KOK – Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V. sucht für die Geschäftsstelle in Berlin zum nächst möglichen Zeitpunkt eine*n Werkstudent*in/Projektmitarbeiter*in (15-20 Wochenarbeitsstunden) für die Durchführung eines Projekts zu Sensibilisierung, Prävention und der Stärkung von Kooperationsstrukturen gegen Menschenhandel speziell mit Blick auf Geflüchtete aus der Ukraine in Deutschland. Die Bewerbungsfrist endet am Donnerstag, den 30. Juni 2022.

Zu Ihren Aufgaben gehören außerdem:

  • Unterstützung der Mitgliedsorganisationen, der Referent*innen, der Geschäftsführerin und des Vorstands bei der Ausübung der Aufgaben für den KOK
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen, Schulungen und Workshops
  • Zuarbeit für die Erstellung von Publikationen
  • Unterstützung bei und Vorbereitung von Fachvorträgen/Schulungen
  • Aufgaben im allgemeinen Büroablauf
  • Pflege von Datenbanken

Wir erwarten von Ihnen:

  • Interesse an der Arbeit in einer NGO
  • Administrative Erfahrungen und Kenntnisse
  • Sicherer Umgang mit MS-Office-Programmen
  • Studium vorzugsweise in den Bereichen Rechts- oder Sozialwissenschaften
  • Fähigkeit, sowohl wissenschaftlich als auch praxisorientiert zu arbeiten
  • Erfahrungen in der Recherche und der Auswertung thematischer Fragestellungen
  • Fähigkeit zur schnellen Einarbeitung in neue Themenfelder
  • Kenntnisse zu und Interesse an aktuellen Diskussion in den Themenbereichen: Menschenhandel, Menschenrechte, Gewalt gegen Frauen, Migration, Flucht, Arbeitsausbeutung und Prostitution
  • Fähigkeit, in deutscher und englischer Sprache zu arbeiten (in Wort und Schrift)
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift
  • strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit, Serviceorientierung und freundlicher Kommunikationsstil
  • Verantwortungsbewusstsein und ein hohes Maß an Zuverlässigkeit

Bewerbungen von Frauen mit Migrationsgeschichte sind ausdrücklich erwünscht.

Alle weiteren Informationen der Stellenausschreibung finden sich hier.

Gefördert vom
Logo BMFSFJ
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de