. .

KOK Veranstaltungen

Rund 45 Kolleg*innen trafen sich um am Fortbildungs- und Vernetzungstreffen teilzunehmen.

lesen

Am 5. Juni beging der KOK mit über 80 geladenen Gästen seinen 20. Geburtstag im Berliner Haus der Demokratie- und Menschenrechte. Zahlreiche langjährige...

lesen
©Maurice Ressel - EU-Koordinatorin gegen Menschenhandel bei KOK-Fachtagung

Der KOK e.V. hatte am 25. und 26.10. zu einer Fachtagung in Berlin geladen. Circa 150 Personen mit verschiedensten beruflichen Hintergründen aus In- und Ausland...

lesen

Vom 16.-17.05.2017 haben das BKA und der KOK einen gemeinsamen Kooperationsworkshop für Polizist*innen und Mitarbeiter*innen von Fachberatungsstellen für...

lesen

Am 28. März fand das gemeinsame Fachgespräch "Menschenhandel zum Zweck der Arbeitsausbeutung und schwere Arbeitsausbeutung von Frauen" von Brot für die Welt und...

lesen

Der KOK organsierte gemeinsam mit ECPAT den Praxisfachtag „Information, Vernetzung und Sensibilisierung relevanter Akteure in der Schutz- und...

lesen

Am 15. und 16. Oktober diskutierten die Teilnehmer*innen des KOK-Symposiums die Fragestellung: „Wie effektiv sind die Maßnahmen für die Betroffenen von...

lesen

Der Bundesweite Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V. freut sich, anlässlich des am 18.10. bevorstehenden EU weiten Tages gegen Menschenhandel am...

lesen

Gemeinsam mit der Friedrich Ebert Stiftung und Terre des Femmes veranstaltet der KOK am 08.10. die Fachveranstaltung "Fokus Frauenrechte: Welche Konsequenzen...

lesen

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Bereits der Versuch des Cybergroomings ist damit fortan strafbar und die Möglichkeiten der Ermittlungsbehörden wurden trotz Bedenken erweitert.

lesen

Das Verwaltungsgericht Köln spricht mit Urteil vom 28.5.2019 einer Nigerianerin, die Opfer von Menschenhandel geworden war, die Flüchtlingsanerkennung zu und...

lesen

Am 12. Dezember 2019 wurde das neue „Gesetz zur Regelung des Sozialen Entschädigungsrechts“ im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

lesen