. .

KOK-Publikationen

EU-Osterweiterung

Am 01.05.2004 sind 10 neue Länder der EU beigetreten. Aus einigen dieser Länder kommen seit Jahren Betroffene von Menschenhandel nach Deutschland. Vor dem EU-Beitritt war es möglich, für Betroffene, die bereit waren als Zueginnen auszusagen, eine Duldung zu erwirken und Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz zu erhalten. Damit war neben dem legalen Aufenthalt zumindest das Existenzminimum der Zeuginnen gesichert. Im vorliegenden Werkvertrag wird die rechtliche Situation der Opfer von Menschenhandel aus EU.Beitrittsländern analysiert. Potsdam, Februar/März 2005 

Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.

Termine

Datum: - 29.04.2020 Location:
Datum: - 25.04.2020 Location: