. .

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.

Kernforderungen Koordinierungskreis gg Menschenhandel zum Koalitionsvertrag

Der KOK e.V. ist ein Zusammenschluss von Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel und weiteren Organisationen, die zu Menschenhandel, Ausbeutung und Gewalt an Migrantinnen arbeiten.

Der KOK hat seine Kernforderungen zu den Koalitionsverhandlungen formuliert und an die Mitglieder der Sondierungsgruppe und weitere Politiker*innen verschickt. Lesen Sie hier unsere Kernforderungen.

Neuigkeiten

Der KOK e.V. hat seine Reihe der Kurzbroschüren zum Thema Menschenhandel erweitert und eine Broschüre zu Menschenhandel – Ausbeutung von Betteltätigkeit und...

lesen

2016 wurden erstmals diese Mindeststandards im Rahmen der Bundesinitiative "Schutz von Frauen und Kindern in Flüchtlingsunterkünften" von BMFSFJ und UNICEF in...

lesen

Das Amtsgericht Traunstein verurteilte am 2.10.2017 eine Angeklagte wegen Beihilfe zur Zwangsprostitution gemäß des zum Oktober 2016 neu eingeführten § 232a...

lesen

Newsletter

KOK-Newsletter 
Nr. 04/17
erschienen
mehr >>>

Ausstellung

KOK Ausstellung

„Menschenhandel – Situation, Rechte und Unterstützung in Deutschland“
Information/Ausleihoptionen

Der KOK wird gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

Jetzt spenden

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

Termine

Aktuell liegen in dieser Rubrik keine Informationen vor. Schauen Sie bitte in Kürze wieder vorbei.