. .

Stellungnahmen

Weltweiter Tag gegen Menschenhandel

KOK PM zum Welttag gegen Menschenhandel 2017

Anlässlich des diesjährigen Welttags gegen Menschenhandel möchte der KOK e.V. eine langjährige Forderung erneut bekräftigen:

Bei Maßnahmen zur Bekämpfung des Menschenhandels muss ein menschenrechtsbasierter Ansatz gewählt werden, der den Fokus auf die Rechte der Betroffenen legt.

Insbesondere muss dies bei minderjährigen Betroffenen gelten, deren Anspruch auf Schutz Vorrang haben muss!

Sehen Sie hierzu unsere Pressemitteilung.

 

Auch das Bundesfamilienministerium gab anlässlich des Welttages gegen Menschenhandel eine Pressemitteilung heraus, in der für eine ausgeweitete Kooperationsarbeit und einen verbesserten Schutz von gehandelten Kindern und Jugendlichen geworben wird. Die Pressemitteilung kann hier eingesehen werden.

 

Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de