. .

Die Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle wurde im Dezember 1999 in Potsdam eingerichtet. Sie wird größtenteils finanziert über Zuschüsse des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und Spenden. Am 15.12.2006 wurden der Vereinssitz und die Geschäfts- und Koordinationsstelle nach Berlin verlegt.

Ihre Hauptaufgabe ist:

  • die Vernetzung der Fachberatungsstellen 
  • Recherche und Aufbereitung von Informationen und deren Weitergabe 
  • Vertretung des KOK e.V. in bundesweiten und internationalen Gremien und in der Politik 
  • Wissenstransfer
  • Öffentlichkeitsarbeit 
  • Vorträge und Schulungen
  • Vermittlung von Referent*innen zu den Themen Menschenhandel und Ausbeutung, Handel in die Ehe, Gewalt an Migrantinnen, etc. 
  • Fundraising

Sophia Wirsching

Geschäftsführerin
Politologin M.A.

Sarah Schwarze

Stellvertretende Geschäftsführerin                             Referentin
Sozial- und  Kulturanthropologin M.A.

Severine Klie

Assistentin der Geschäftsführung
Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

Sara Blücher

Referentin Kommunikation und Bildung
Transnational Organized Crime M.A.                                 Dipl. Sozialpädagogin/ Sozialarbeiterin (FH)

 

Eva Küblbeck

Referentin
Juristin, LL.M. Internationales Recht
B.Sc. Human Rights

(in Elternzeit)

Bianca Schulze-Rautenberg

Referentin
Diplom-Juristin Völker- und Europarecht

Genia Ritzel

Verwaltung/Buchhaltung
Bürokauffrau

Pia Ritzel

Projektreferentin Flucht & Menschenhandel
Europäische Ethnologin/Kulturwissenschaftlerin M.A.

(in Elternzeit)

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

KOK informiert

Die polizeiliche Kriminalstatistik für das Jahr 2020 ist am 15.04.2021 veröffentlicht worden. Im Berichtsjahr 2020 wurden bundesweit insgesamt 5.310.621 Straftaten registriert. Im Vergleich zum Jahr 2019 bedeutet das…

lesen

Der KOK hat einen Forderungskatalog zur Bundestagswahl 2021 erstellt und den Parteien zukommen lassen. Nach Ansicht des KOK sollte übergeordnet, bei allen zukünftigen Maßnahmen gegen Menschenhandel und Ausbeutung, ein…

lesen

Die dritte Ausgabe des Projektnewsletter "Flucht und Menschenhandel" ist erschienen. In der neusten Ausgabe werden u.a. die Ergebnisse der Frontex-Kontrollgruppe, ein Feedback von La Strada International zum…

lesen