Wie arbeiten die Fach-Beratungs-Stellen?

Wenn Sie zu einer Fach-Beratungs-Stelle gehen:

  • Dann müssen Sie dafür kein Geld bezahlen.
  • Die Beraterinnen dürfen keinem anderen Menschen sagen:
    Dass Sie in der Fach-Beratungs-Stelle waren.
  • Und Sie müssen den Beraterinnen
    Ihren Namen nicht sagen.
    Wenn Sie das nicht möchten.

In jeder Fach-Beratungs-Stelle gibt es Beraterinnen,
die verschiedene Sprachen sprechen.

Zum Beispiel:

  • Russisch,
  • Polnisch
  • oder Englisch.

Und es gibt Übersetzerinnen.

Sie können also in Ihrer Sprache

mit den Beraterinnen sprechen.

Wenn Sie das möchten.

Die Beratung ist freiwillig.

Das bedeutet:
Sie müssen nicht in eine Fach-Beratungs-Stelle gehen.
Wenn Sie das nicht wollen.

Die Beraterinnen machen keine Sachen,

die Sie nicht wollen.

Zum Beispiel:
Die Beraterinnen reden nicht mit einem Amt.

Wenn Sie das nicht wollen.

Die Beraterinnen zwingen Sie auch nicht

bestimmte Sachen zu machen.

Zum Beispiel:
Sie müssen nicht zur Polizei gehen.

Wenn Sie das nicht wollen.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de