Glossar

Psychosoziale Prozessbegleitung

Psychosoziale Prozessbegleitung bezeichnet die Unterstützung und Begleitung besonders schutzbedürftiger Personen (insbesondere Betroffene von Sexual- und Gewaltdelikten) während eines Strafverfahrens. Sie umfasst die qualifizierte Betreuung, Informationsvermittlung und Unterstützung im Strafverfahren. Damit soll vor allem die individuelle Belastung der Betroffenen reduziert werden. Dies ist seit dem 1. Januar 2017 im Gesetz über die psychosoziale Prozessbegleitung im Strafverfahren (PsychPbG) geregelt. Zu den Anspruchsberechtigten gehören grundsätzlich auch Betroffene von Menschenhandel.

Zurück
Gefördert vom
Logo BMFSFJ
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de