Aktuelles im KOK

KOK-Projektnewsletter "Flucht und Menschenhandel" II/2021

In der zweiten Ausgabe des Projektnewsletters werden u.a. der Evaluationsbericht zu den AnkER-Zentren und der Schutzbrief zur Prävention von FGM sowie eine PICUM-Studie zu Zugang zu Recht und Schutz für irreguläre Migrant*innen vorgestellt. Auch zu spannenden rechtlichen Entwicklungen liefern wir Informationen; Großbritannien wurde wegen mangelhaften Schutzes Betroffener von Menschenhandel verurteilt und die Bedeutung des Gesetzentwurfs zur „Weiterentwicklung des Ausländerzentralregisters“ wird diskutiert. Darüber hinaus weisen wir auf die Pressemitteilung des KOKs anlässlich des internationalen Weltfrauentages, sowie etliche interessante Veröffentlichungen hin.

 

Themen im Februar sind:

NeuigkeitenNational

  • Evaluationsbericht zu den AnkER-Zentren veröffentlicht
  • Menschen ohne Krankenkasse während der Pandemie in Deutschland
  • Anspruch auf Arbeitslosengeld bei Aufenthaltstiteln mit Arbeitgeberbindung
  • Schutzbrief zur Prävention von FGM vorgestellt
  • Fachkräfteeinwanderungsgesetz seit einem Jahr in Kraft

NeuigkeitenInternational

  • EU-Parlament nimmt Resolution zur Bekämpfung des Menschenhandels an
  • PICUM Studie: Irreguläre Migration und Zugang zu Recht und Schutz

Neues aus dem KOK

  • Pressemitteilung anlässlich des Weltfrauentags
  • KOK sucht Referent*in im Projekt Flucht und Menschenhandel

Rechtliche Entwicklungen

  • Gesetzentwurf zur „Weiterentwicklung des Ausländerzentralregisters“
  • Großbritannien wegen mangelhaften Schutzes Betroffener von Menschenhandel verurteilt
  • Urteile über Rechtswidrigkeit von Abschiebungsandrohungen und Zulässigkeit bereits anerkannter Asylbewerber*innen

Veröffentlichungen

  • Neue „Zeitschrift für Migrationsforschung“
  • Diakonie Deutschland veröffentlicht Hintergrundpapier
  • UNODC veröffentlicht Toolkit
  • Eurojust Bericht zu Menschenhandel veröffentlicht
  • Policy Papier und Abschlussbericht im Rahmen des EU-Projekts REST zu Recht auf Aufenthalt für Betroffene von Menschenhandel
  • WIMN und FES stellen drei neue Ressourcen vor

Termine

  • ECPAT Online-Seminare zu Kindern und Jugendlichen, sowie (Un)begleitete Minderjährige als Betroffene von Menschenhandel
Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin