. .

Aktuelles im KOK

KOK wird Bündnispartner von United4Rescue

Die aktuelle Lage von Geflüchteten und Migrant*innen im Mittelmeer spitzt sich weiter zu. United4Rescue setzt sich für die Betroffenen und den Erhalt der Menschenrechte in den Migrationsprozessen in Europa ein.

Staatliche Seenotrettung ist ein wichtiges menschenrechtliches Instrument, um die Überfahrt von Geflüchteten auf dem Mittelmeer zu sichern und Menschenleben zu retten. „Alle Menschen, die auf ihrem Weg über das Mittelmeer ertrinken, haben Schutz und eine menschenwürdige Zukunft für sich und ihre Familien gesucht. Verfolgung, Krieg, Armut, Unrecht und Klimawandel haben sie dazu gebracht, ihre Heimat zu verlassen“ beschreibt das Bündnis United4Rescue in seinen Forderungen die von hunderten Verbänden, Organisationen und Nichtregierungsorganisationen unterstützt werden. Die vier essentiellen Forderungen zeigen deutlich wie akut die Situation in Mittelmeer ist und die systematischen Lücken, die noch immer die gefährlichen Überfahrten der Geflüchteten bedingen.

I PFLICHT ZUR SEENOTRETTUNG

II KEINE KRIMINALISIERUNG

III FAIRE ASYLVERFAHREN

IV 'SICHERE HÄFEN' ERMÖGLICHEN

Der KOK ist Bündnispartner geworden und steht gemeinsam mit United4Rescue für diese Forderungen ein, um die menschenrechtlichen Grundsätze der EU auch an den Außengrenzen klar und deutlich zu vertreten und um auf die unhaltbaren Zustände für Geflüchtete im Mittelmeer aufmerksam zu machen.

« Zurück zur vorherigen Seite

Der KOK wird gefördert vom

Der KOK unterstützt das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen.
Nähere Informationen hierzu finden Sie unter
https://www.hilfetelefon.de

„Menschenhandel in Deutschland – eine Bestandsaufnahme aus Sicht der Praxis“

Link zum gleichnamigen Buch

„Menschenhandeln"
Ein Animationsfilm über die Arbeit des KOK, dieser Film ist Bestandteil der Ausstellung des KOK.