Aktuelles im KOK

Abschluss des CEINAV-Projekts

Das dreijährige Forschungsprogramm „Cultural Encounters in Interventions Against Violence“ (CEINAV), das Teil des EU-Programms „Humanities in the European Research Area“ (HERA) war, ist abgeschlossen. Beteiligt waren Forscher*innen aus Deutschland, Großbritannien, Portugal und Slowenien, die das Aufeinandertreffen kultureller Unterschiede bei den Strategien zum Schutz von Frauen vor Partnerschaftsgewalt sowie vor sexueller Ausbeutung und von Kindern vor körperlicher Misshandlung und Vernachlässigung untersuchten. Mit Blick auf den rechtlichen Rahmen und dessen Umsetzung in der Praxis wurde den Fragen der Ethik und Gerechtigkeit, Zugehörigkeit und Bürgerrechte nachgegangen. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie hier. Der KOK e.V. war als assoziierter Partner am Projekt beteiligt. Der Abschlussbericht wird auf der HERA-Webseite veröffentlicht.

Im Rahmen des Projekts wurden das viersprachige Buch  „Experiences of Intervention Against Violence. An Anthology of Stories“ sowie das Paper „Transnationale Grundlagen für eine ethische Praxis bei Interventionen wegen Gewalt gegen Frauen und Kinder“, das ebenfalls auf allen vier Projektsprachen vorhanden ist, veröffentlicht.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de