Aktuelles im KOK

ARD-Doku "Ware Frau" am 25.3.2013

Am Montag, den 25.03.2013, strahlt Das Erste um 22.45 Uhr eine Dokumentation von Lukas Roegler und Katrin Eckert zum Thema Menschenhandel mit nigerianischen Frauen aus. „Ware Frau – Voodoo und Zwangsprostitution in Deutschland“ berichtet über die Ausbeutung nigerianischer Frauen, die sich mit Voodoo-Ritualen in ihrem Heimatland zur Abzahlung vermeintlicher Schulden verpflichten, und anschließend in Deutschland (und anderen europäischen Ländern) zur Prostitution gezwungen werden. Die AutorInnen haben mit versteckter Kamera in einem Bordell gedreht, eine Polizeirazzia mit der Kamera begleitet und die Leidensgeschichten von zwei ehemaligen Prostituierten rekonstruiert. Außerdem kommt auch ein Ermittler der Dortmunder Polizei zu Wort, dem die wenigen bisherigen Erfolge in der Bekämpfung der Drahtzieherinnen, der sog. Madames, zu verdanken sind.

Den ausführlichen Programmhinweis finden Sie hier, zudem gibt es in der ARD-Mediathek vom 17.03. einen kurzen Vorbericht zur Dokumentation.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de