Aktuelles im KOK

European Women´s Lobby EWL: Kampagne zum Thema Prostitution

European Women´s Lobby EWL führt  momentan eine Kampagne zum Thema Prostitution durch („Zusammen für Europa gegen Prostitution“). Im Rahmen der Kampagne hat die EWL einen Aufsatz/Artikel veröffentlicht, in welchem sie anführen, dass eine Steigerung der organisierten Kriminalität im Bereich der Sexindustrie sowie des Menschenhandels seit der Einführung des Prostitutionsgesetzes (ProstG) in Deutschland zu verzeichnen sei. Der Artikel kann auf der Webseite der EWL eingesehen werden. Der KOK hat diese Aussagen mit Sorge betrachtet und darauf bezugnehmend einen Brief an die EWL formuliert, in welchem wir darauf hinweisen, dass die Zahl der abgeschlossenen Ermittlungsverfahren nichts darüber aussagt, inwiefern eine Steigerung des Menschenhandels seit der Einführung des Prostitutionsgesetzes vorliegt. Den Brief (in englischer Sprache) finden Sie hier als pdf Dokument.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de