Aktuelles im KOK

KOK-Informationsdienst 2021 – Organisierte und Rituelle Gewalt und Menschenhandel

Organisierte Rituelle Gewalt und deren Folgen rückte in den letzten Jahren zunehmend in den Fokus von Akteuren, die sich mit den Themen sexuelle Ausbeutung und Missbrauch von Kindern und Jugendlichen und mit Menschenhandel beschäftigen.

KOK-Informationsdienst 2021

So befasste sich bereits von 2016-2018 der Fachkreis Sexualisierte Gewalt in organisierten und rituellen Gewaltstrukturen beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) mit dem Thema und gab eine gemeinsam erarbeitete Arbeitshilfe mit Empfehlungen heraus. Dieser Themenkomplex wurde in der Arbeitsgruppe Schutz vor Ausbeutung und internationale Kooperation des Nationalen Rates gegen sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen, zu der auch der KOK gehörte, aufgegriffen und weiterentwickelt. Dazu gab es viel Resonanz unter Fachpersonen, die sich in der Praxis schon länger mit dem Thema befassten und in ihrer Arbeit Betroffene beraten und betreuen.

Insgesamt ist diese Gewaltform gesellschaftlich aber nach wie vor zu wenig bekannt und es gibt bisher kaum Forschung.
Wer sind die Betroffenen? Welche Strukturen stehen dahinter? Inwieweit überschneidet sich diese Gewaltform mit anderen Themen, wie bspw. Menschenhandel? Wie und vom wem kann den Betroffenen geholfen werden? Zu all diesen Fragen ist das Wissen in der Öffentlichkeit, bei Behörden und auch bei psychosozialen Fachpersonen bisher noch sehr lückenhaft.

Auch einige der spezialisierten Fachberatungsstellen für Betroffene von Menschenhandel, die im KOK organisiert sind, haben seit einigen Jahren mit Betroffenen dieser Gewaltform zu tun.
Daher möchte nun auch der KOK dieses Thema aufgreifen und im vorliegenden Informationsdienst einige grundlegende Informationen vermitteln.
Er gibt einen Überblick über das Thema Organisierte Rituelle Gewalt und betrachtet die Überschneidungen zum Thema Menschenhandel und die speziellen Herausforderungen, die sich für Fachberatungsstellen in der Beratung ergeben. Außerdem werden Forderungen in Bezug auf die Arbeit mit Betroffenen vermittelt sowie Hinweise auf weiterführende Informationen und Literatur gegeben.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de