Aktuelles im KOK

PAPATYA: Koordinationsstelle gegen Verschleppung

Die anonyme Kriseneinrichtung PAPATYA zum Schutz von Mädchen und jungen Frauen mit Migrationshintergrund hat zum 1. Mai 2013 eine Koordinationsstelle gegen Verschleppung, Zurücklassen und Zwangsverheiratung in Berlin eingerichtet. Sie ist bundesweit die erste zentrale Anlaufstelle zum Thema Verschleppung, die überregional Hilfe anbietet und vernetzt ist. Zu ihren Aufgaben zählen die Registrierung von Fällen von Heiratsverschleppung, eine spezialisierte Beratung zur Prävention von Verschleppung und Zwangsverheiratung sowie die Vernetzung mit wichtigen KooperationspartnerInnen, um im Einzelfall eine Rückführung der Betroffenen möglich zu machen.

Betroffene Mädchen und junge Frauen können über eine Online-Beratung per E-Mail direkten Kontakt zu den Beraterinnen aufnehmen. Telefonisch ist die Koordinationsstelle über den Berliner Jugendnotdienst zu erreichen: 030 610062. Weitere Informationen sind der Website von PAPATYA zu entnehmen.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de