Aktuelles im KOK

Pressemitteilung des KOK zum offenen Brief verschiedener Organisationen zum geplanten Prostituiertenschutzgesetz

Begleitend zu dem am 28.01.2015 veröffentlichten offenen Brief des Deutschen Juristinnenbundes (djb), des Deutschen Frauenrats, der evangelischen Frauenhilfe Westfalen e.V., der Deutschen Aids-Hilfe, der Dortmunder Mitternachtsmission, des Frauentreff Olga und der Diakonie Deutschland zum geplanten sogenannten Prostituiertenschutzgesetz, hat der KOK eine Pressemitteilung verfasst, in der ebenfalls auf einige wichtige Punkte hingewiesen wird.

Die Pressemitteilung finden Sie hier.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de