Aktuelles im KOK

Pressemitteilung zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12.2013

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte am 10.12.2013 hat der KOK eine Pressemitteilung herausgegeben, in der er die neue Kampagne One Story - Two Outcomes vorstellt.

Mittelpunkt der Kampagne ist die persönliche Geschichte einer Frau. Anhand dieser Geschichte wird deutlich, was Betroffene von Menschenhandel gegenwärtig erleben, und was anders verlaufen würde, würden Staaten ihren internationalen Verpflichtungen konsequenter nachkommen. Deutlich zeigt sich im Laufe der Geschichte, welche Rechte Betroffenen zustehen und wie diese Einzelnen ermöglichen, ihr Leben wieder selbst in die Hand zu nehmen.

Ziel der gemeinsamen Kampagne ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass Menschenhandel sowohl eine Ursache als auch eine Folge schwerer Menschenrechtsverletzungen ist. Desweiteren möchte die Kampagne alle ermutigen, die Rechte der Betroffenen von Menschenhandel zu stärken.

One Story - Two Outcomes ist eine gemeinsame Kampagne der LSI-NGO Plattform. Diese Plattform besteht aus 19 europäischen NGOs, die sich zusammengeschlossen haben, um Menschenhandel zu bekämpfen und die Betroffenen zu stärken.

Die Pressemitteilung des KOK e.V. zum 10.12.2013 finden Sie hier.

Mehr zur Kampagne finden sie auf derLa Strada InternationalWebsite (englisch)

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de