Aktuelles im KOK

Zwei Urteile des Bundesgerichtshofs zu fehlerhaften Adhäsionsentscheidungen in die Rechtsprechungsdatenbank eingestellt

In seinen Entscheidungen von 1998 und 2014 stellt der Gerichtshof fest, dass für die Ermittlung der Schmerzensgeldhöhe im Adhäsionsverfahren die Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse von Täter und Opfer erforderlich ist. Hat das Tatgericht diese nicht zugrunde gelegt, muss das Revisionsgericht aber das Urteil nicht insgesamt aufheben, sondern kann die Feststellung eines Entschädigungsanspruchs dem Grunde nach aufrecht erhalten.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de