Aktuelles im KOK

La Strada International – Stellungnahme zum Internationalen Tag gegen Menschenhandel

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Menschenhandel am 30. Juli veröffentlichte die europäische NGO-Plattform gegen Menschenhandel La Strada International (LSI) Empfehlungen durch welche Perspektiven und Erfahrungen von Betroffenen im Kampf gegen Menschenhandel besser in politische Konzepte integriert werden können.

LSI betont die wichtige Rolle von Betroffenen für die Entwicklung wirksamer Strategien und Maßnahmen zur Verhinderung und Bekämpfung des Menschenhandels. Gleichzeitig werden Beiträge der Betroffenen jedoch nicht immer in einer angemessenen und nicht stigmatisierenden Art und Weise integriert. Unter den Empfehlungen, die aus der praxisfundierten Beratungsarbeit entstanden sind, findet sich beispielsweise die Maßgabe echte Partizipation zu ermöglichen und faires Erwartungsmanagement gegenüber den Betroffenen zu betreiben.

La Strada International (LSI) ist eine europäische NRO-Plattform gegen den Menschenhandel, die mit einer Menschenrechtsperspektive arbeitet und 30 NGOs in 23 europäischen Ländern umfasst, die den Menschenhandel bekämpfen. Das Hauptziel der Plattform ist die Stärkung von Betroffenen und gefährdeten Gruppen, die Verbesserung ihrer Position durch die Förderung ihrer universellen Rechte, einschließlich des Rechts, sich für die Auswanderung zu entscheiden, des Rechts, im Ausland zu arbeiten, und des Rechts, vor Gewalt und Missbrauch geschützt zu werden. Der KOK e.V. ist Mitglied und aktiv in der europaweiten Vernetzung von LSI.

Gefördert vom
KOK ist Mitglied bei

Kontakt

KOK - Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.
Lützowstr.102-104
Hof 1, Aufgang A
10785 Berlin

Tel.: 030 / 263 911 76
E-Mail: info@kok-buero.de